Stolpersteine vermeiden
Für eine rechtssichere Arbeitnehmerüberlassung und effizientes Workforce-Management.

Minimieren Sie durch professionelle Service- und Beratungsangebote, wie durch „Beratung zu Arbeitnehmerüberlassung und Werkverträgen“ die Risiken im Fremdpersonaleinsatz.

Als Unternehmer*in müssen Sie, um zukünftig wettbewerbsfähig zu sein, die Personaldecke flexibel halten, damit Sie auf schwankende oder saisonale Nachfragen sofort reagieren können.

Arbeitnehmerüberlassung kann dabei eine sehr gute Lösung sein.

Doch ist Ihnen auch bewusst, dass Unternehmen mit Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung in regelmäßigen Abständen von der Agentur für Arbeit oder durch die Behörden der Zollverwaltung überprüft werden? Die Krux dabei ist, dass seit der Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes oft schon ein kleiner Schritt genügt, um in rechtliche Stolperfallen zu treten, die zu hohen Bußgeldern für Sie führen können und zwar für die Entleiher ebenso wie für die Verleiher.

Wie vermeide ich Rechtsverstöße?

Damit Sie vor Gefahren geschützt sind, helfen wir Ihnen, Ihre Arbeitsprozesse für eine rechtssichere Arbeitnehmerüberlassung zu regeln. So werden Rechtsverstöße mit teilweise hohen Bußgeldern vermieden.

Wir machen Sie und Ihre Dienstleister auf Tücken bei rechtlichen Vorgaben aufmerksam, die oft schon beim Abschluss eines Arbeitnehmerüberlassungsvertrages beginnen.

Auch das Onboarding verlangt Ihr Augenmerk, da es unterschiedliche Gesetzesansprüche erfüllen muss, bevor ein Mitarbeiter*in bei Ihnen produktiv werden darf. Sie als Auftraggeber stehen dabei stärker in der Verantwortung, als Sie glauben.

Wie vermeide ich Risiken bei der Arbeitnehmerüberlassung?

Riskieren Sie keine Rechtsverstöße!

Gerade komplexe Prozesse wie die Fristenberechnungen bei Höchstüberlassungsdauer und (Annäherung an) Equal Pay bergen einige Risiken für Entleiher und Verleiher. So müssen die Beteiligten strenge Anforderungen einhalten, sonst können bei Fristenüberschreitung empfindliche Strafen drohen. Besonders, wenn verschiedene Dienstleister mitmischen und Mitarbeiter*innen regelmäßig zwischen einzelnen Linien oder gar unterschiedlichen Dienstleistern hin und her switchen.

Fremdpersonal stets im Blick zu behalten, erfordert Zeit, Wissen und Manpower.

Brenzlig wird es meist dann, wenn gleich mehrere Stellen in einem Unternehmen mit Fremdpersonal besetzt werden. Selbst die versiertesten Personalreferenten*innen behalten in dieser Situation nicht immer den Überblick, wer, wann, wo gerade im Einsatz ist.

Wie rechtssicher sind meine Arbeitsprozesse?

Das Blatt auf dem Arbeitsmarkt hat sich gewendet: Suchte früher der Bewerber einen Job, sucht jetzt der Arbeitgeber einen Bewerber.

Deshalb lohnt es sich, bei einer effizienten und zielorientierten Fremdpersonal-Steuerung, die Arbeitsprozesse so zu planen, dass Ressourcen wirtschaftlich ergiebig eingesetzt werden.

So gehen wir vor:

Der Ist-Zustand Ihres Unternehmens ist für uns immer der Beginn, um Chancen zu erkennen und mit Risiken umzugehen. Dafür analysieren wir vorab, welche Unternehmenskennzahlen relevant und welche Möglichkeiten bereits vorhanden sind.

Wir helfen Ihnen zu rechtssicheren Arbeitsprozessen, indem wir uns ein genaues Bild machen, in welchem Rahmen Sie Arbeitnehmerüberlassungen und/oder Werkverträge einsetzen und welche Prozesse dafür festgelegt werden.

Im Anschluss realisieren wir Ihre Abläufe bei den eingesetzten Dienstleistern.

Im Blick dabei:

  • Ob Ihre Arbeitsprozesse rechtskonform sind, um einer Betriebsprüfung durch die Agentur für Arbeit oder der Zollbehörde standzuhalten?
  • Eine fundierte Analyse Ihrer Performance, mit unseren Optimierungsvorschlägen für mehr Rechtssicherheit, Nutzen und Transparenz.

Lassen Sie Ihr Unternehmen zum Talent-Pool werden und starten Sie durch zum nächsten Level!

Vereinbaren Sie ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch zum gegenseitigen Kennenlernen. Im Anschluss erarbeiten wir Ihnen dann ein detailliertes, bei Bedarf, ein modulares Angebot für eine zielgerichtete Zusammenarbeit.

ZUM KONTAKTFORMULAR

Downloads